Kategorie-Archiv: M11-P

Das „Hammer-Licht“ aus Südbaden

Das Licht hier in Südbaden ist schon speziell – fast jeden Tag ergibt sich eine spannende Konstellation und wenn dann das Wetter noch so unbeständig ist wie in diesen Tagen, kommen einfach großartige Stimmungen zustande. Beide Bilder wurden mit der M11-P und dem APO 35 mm gemacht – das erste Bild bei voll offener Blende (f/2.0), das zweite Bild bei f/8.0.

Den Hügel auf dem zweiten Bild kennt ihr schon aus früheren Bildern – der liegt direkt gegenüber unseres Hauses und ist unser „Standard-Ausblick“. Sehr oft zieht der Regen zuerst über diesen Hügel bevor er dann wenige Minuten später bei uns ankommt. Manchmal haben wir aber auch Glück und es bildet sich eine spannende Konstellation von Wolken ab.

Euer Alex

High-key im Wald

Neulich bin ich durch den Wald gelaufen und wollte mal high-key ausprobieren. Mit dem 50er Lux klappt das recht gut, weil man viel Licht zur Verfügung hat und bei der Aufnahme und auch im Nachgang die Belichtung fast nach belieben „hoch drehen“ kann – ein Hoch auf die Dynamik der M11!

Solche Ansammlungen von Bäumen sind ja nicht so leicht richtig ins Bild zu rücken – irgendetwas ist immer abgeschnitten. Diese zwei Bilder funktionieren für mich aber trotzdem! Auch wenn sie nicht perfekt sind, mag ich sie…

Euer Alex

Update: Auf Basis des Kommentars von Rob, habe ich eine neue Version erstellt. Hmmm…..geht das in die Richtung die du meintest?

Marodes im Wald…

Meine Vorliebe für marode Objekte und Situationen sollte ja hinlänglich bekannt sein. Gerne darf es auch etwas makaber sein. Neulich im Wald habe ich ein Objekt wiederentdeckt, das nicht makaber anmutet, aber ganz schön marode ist.

Fotografiert wurde mit der M und dem 50er Lux. Die Position der Schärfe ist bei beiden Bildern ok, hätte aber auch gut an eine andere Stelle gesetzt werden können. Beide Bilder wurden mit f/2.0 gemacht – der Schärfebereich ist also schon ganz schön klein/knapp.

Euer Alex

Tierfotografie mit der M

Ich bin ja wahrlich kein Liebhaber von Tierfotografie und gemeinsam mit der Leica M wird das zu einer Kombination, die in der Praxis eigentlich nicht funktionieren kann. Neulich waren wir im Tierpark Steinen hier in der Nähe von uns. Da die M „mitmusste“ und ich auch, war es naheliegend Bilder von Tieren zu machen. In Summe sind die Ergebnisse nicht schlecht – auch wenn eine Kamera mit 50 mm Objektiv und ohne Autofokus schon eine krasse Herangehensweise an dieses Genre ist.

Ich glaube, die zwei Erdmännchen haben noch nie jemanden mit einer Leica M gesehen und hatten Mitleid mit mir und haben sich eine gefühlte Ewigkeit nicht bewegt. Danke dafür!

Euer Alex

„Minka“

Vor einigen Wochen war ich in „Minka“ (=München) und hatte auf dem Weg vom Hotel zum Bahnhof die Möglichkeit durch den Stadtgarten und die Umgebung zu spazieren. Ich liebe diesen Teil von München und hatte ja nicht weit davon entfernt für 2 Jahre gewohnt. Die M war mit dabei und so habe ich das eine oder andere Bild machen können – nichts Besonderes, sondern einfach Schnappschüsse eines Reisenden 🙂

Die Bilder haben einen leichten „Stich“ ins Violette, was an dieser Stelle volle Absicht ist. Ich habe wieder mal in LR etwas experimentiert und wollte bei allen Bildern eine einheitliche Farbwiedergabe erreichen – vielleicht ist es beim einen oder anderen Bild etwas zu viel. In Summe finde ich es aber recht passend für diese „Winter-zu-Frühling-Übergangsstimmung“. Ach ja…das 50er wurde hier gegen das 35er APO gewechselt – Hammer!

Euer Alex

The Cabin in the Woods

Kennt jemand den Horrorfilm „The Cabin in the Woods“? Genialer Streifen, den ich jedem empfehlen kann, der auf dieses Genre steht. Jedenfalls war ich neulich im Wald – wie so oft – und siehe da: The Cabin in the Woods!

Ich hoffe die Serie ist zum Fürchten, aber nicht zum Davonlaufen 🙂 Alle Bilder wurden mit dem Summilux-M 50 mm bei f/1.4 gemacht – ohne Kompromisse!

Euer Alex