Kategorie-Archiv: Shooting

Schiibi – schiibo, wem soll die Schiiebe goh“

Bereits 2017 hatte ich hier vom Brauch des Scheibenschlagen erzählt. Letztes Jahr hatten wir es leider nicht geschafft dabei zu sein, aber in diesem Jahr haben wir sogar selber Hand angelegt und tatsächlich das erste Mal solche Feuerscheiben in den Himmel befördert. Und dabei ist sogar ein Bild entstanden, welches ich euch hier zeigen möchte. Es drückt die Stimmung die dort herrschte recht gut aus: der Regen hing schon in der Luft, das Feuer loderte und Alt und Jung schossen die Feuerscheiben über eigene Schanzen in die Luft. Dazu gab es Bier und andere Zielwässerchen. Das Bild entstand übrigens mit meinem Smartphone.

Euer LiK/Alex

Wien…

Letzte Woche war ich kurz in Wien und hatte die Gelegenheit einige wenige Stunden mit meiner Leica M um die Häuser zu ziehen. Und so spazierte ich über den Campus der Wirtschaftsuniversität und dem Prater. Den Abschluss des Spaziergangs machte der Stadtteil Neubau. Alle Bilder wurden mit der Leica M und dem Summicron-M 35 mm aufgenommen.

Graphische Struktur einer Fassade. Aufgenommen bei f/4.0.
Spannender Blick hinter die Fassade. Aufgenommen bei f/4.0.
Futuristischer Anblick der Bibliothek. Aufgenommen bei f/4.0.
Musterfassade. Aufgenommen bei f/5.6.
Industriehinterhof oder Universität? Aufgenommen bei f/8.0.
Das Kreuz der Ausbildung. Aufgenommen bei f/2.8.
Stille Erscheinung. Aufgenommen bei f/2.0.
Chinagirl. Aufgenommen bei f/5.6.
Sinnbild für Wien? Aufgenommen bei f/4.0.

Der Kurzspaziergang hat mir wieder gezeigt, wie viel Spaß es doch mit der Leica M macht. Kleine Kamera, man bewegt sich unauffällig und schlendert durch die Gegend und fotografiert. Der Prozess war dabei wieder mal wichtiger als die Bilder, obwohl ich mit dem Ergebnis mehr als glücklich bin. Für 2 Stunden fotografieren sind die Bilder doch nicht mal so schlecht, oder?

Euer LiK/Alex

Mal eben so…

Mal eben so…in Berlin! Muss man da noch viele Worte verlieren? Ein Bild als Sinnbild für den Zustand einer Stadt? So schlimm ist es zum Glück nicht…

Euer LiK/Alex

Totes Holz

Irgendwie bin ich gerade von Dingen fasziniert die am Boden herum liegen. Seltsam, oder? Besonders toll finde ich Baumstämme, die an Stränden liegen. Aus dieser Vorliebe entstanden in den den letzten Wochen einige Bilder. In Schwarz-Weiß ausgearbeitet und damit reduziert und nicht überfrachtet, geben diese Bilder eine sehr seltsame Stimmung weiter. Sie wirken nicht unbedingt positiv, aber der Anblick lässt mich nicht mehr los. Besonders Bild Nr. 2 hat es mir angetan!

Vielleicht ist es die Faszination am Vergänglichen die mich begeistert, vielleicht aber auch einfach die Ästhetik die in diesen Objekten liegt. Ich werde diesem „Trend“ jedenfalls weiter folgen und schauen was sich daraus entwickelt.

Euer Alex / LiK

Portraits – Ana #4

Nach ewiger Zeit ein neuer Beitrag. In den vergangenen Tagen hatte ich etwas Zeit, um von Ana ein paar Portraits zu erstellen. Hier nun also das Ergebnis.

Alle drei Bilder wurden mit der Leica M und dem Summilux-M 50 mm bei f/1.4 aufgenommen. Die offene Blende war natürlich wieder eine sehr große Herausforderung, da Ana (wie wohl jedes Kind) keine 2 Sekunden Still stehen/sitzen kann.

Die letzte Aufnahme mag etwas „seltsam“ wirken. Das Bild wurde durch den unteren Teil der Nähmaschine hindurch gemacht, während Ana davor saß. Die hellen Stellen auf der rechten Seite sind die Beleuchtungselemente der Nähmaschine. Technisch mag das Bild nicht perfekt sein, aber die Stimmung dieses Moment wird sehr gut transportiert.

Euer Alex (LiK)

 

Nachtrag:

Auf Basis des Kommentars von Rob, habe ich mal einen quadratischen Beschnitt des letzten Bildes vorgenommen. Ich muss sagen, nicht schlecht, trotzdem gefällt mir die ursprüngliche Version besser.

Into the Future…

Ein wenig Zukunft ist doch immer! Unsere Gesellschaft entwickelt sich mit rasender Geschwindigkeit fort und manchmal wird man dann ein wenig überrascht, dass sie plötzlich vor der eigenen Haustür zu finden ist: die Zukunft! Plötzlich ist sie da und dann ganz schnell wieder weg – wird zur Gegenwart, zum Gestrigen. Aus und vorbei!

Wilde Deckenkonstruktion. Fotografiert mit Leica M und Summicron-M 35 mm @ f/4.0.

Tunnel oder doch nur Holzbank? Fotografiert mit Leica M und Summicron-M 35 mm @ f/2.0.

Die Bilder entstanden wieder rund um den Vitra Campus in Weil am Rhein. Architektur ist doch (fast) immer ein Spiegelbilder der Wandlung unserer Gesellschaft. Zukunft oder doch nur abstrakter Ausschnitt eines bedeutungslosen Objektes?

Alex

Mitten im Schwarzwald…

Vor einigen Wochen war ich an der Hochschule in Furtwangen – mitten Im Schwarzwald – und machte ein Bild mit meinem Smartphone. In den letzten Wochen hatte ich das Bild völlig vergessen und grub es nun heute wieder aus. Finde die Stimmung die das Bild ausstrahlt reizvoll und auch ein klein wenig beängstigend. Die Fassade mit ihrem ausgemergelten Holz, die futuristischen Fenster und die dunklen Wolken – ein schönes Gesamtes!

Alex