Kategorie-Archiv: Uncategorized

Nach kurzer Pause…

Nach kurzer Corona-bedingter Pause bin ich nun wieder hier. Darauf sollte man erst mal anstoßen 🙂 Folgendes Schild aus besseren Tagen habe ich neulich bei einem Spaziergang gefunden ( es lag einfach so auf dem Boden zwischen Holzbrettern)…passt doch zur Zeit, oder?

Und ja, ich habe hier etwas stärker an den Reglern in Darktable gedreht. Das Bild wurde übrigens mit meinem geliebten Huawei Mate 20 gemacht, das ich leider nur Wochenmitte gegen ein Apple iPhone 13 Pro abgeben muss. Auch darüber werde ich hier berichten…irgendwann!

Euer Alex

Kontraste

Jemand hat mal zu mir gesagt, dass ein gutes Foto vor allem aus Kontrasten besteht: inhaltlich, farblich und natürlich von den eigentlichen Hell-Dunkel-Tönen. Das folgende Bild erfüllt nur eine Teilmenge dieser Anforderungen und ich wollte es hier auch gar nicht zeigen. Dann lag es aber ganz lange auf meinem Desktop gespeichert (gegen meine grundsätzliche Regel dort nichts zu speichern!) und je öfter ich es beiläufig geöffnet habe, desto besser gefiel es mir.

Aufgenommen wie immer mit der Leica M und dem Summicron-M 35 mm in der Nähe von Feldberg. Der Ausschnitt gehört zu einem kleinen Häuschen (vielleicht 3 mal 3 Meter groß), das verlassen in der Landschaft stand und keine richtige Funktion zu haben scheint. Jetzt ist es für mich das „Kontrasthäuschen“ und weiß endlich warum es dort steht.

Euer Alex

Vergraben…

Im Moment bemerke ich, dass ich fast bei jedem Bild das ich mache versuche einen Link zur aktuellen Situation des „Eingesperrt-Sein“ herstellen will. Alle Maßnahmen die derzeit gesetzt werden, sind natürlich richtig und notwendig, nach zwei Jahren wünscht man sich nun aber einfach ein wenig Freiheit zurück. Einfach mal wieder ganz ohne Angst etwas Essen gehen, ins Kino oder auf ein Konzert gehen können. Naja, vielleicht klappt es Ende 2022 ja damit! Bis dahin grabe ich mich mal unter meiner Decke ein! Bin dann mal weg…

Das Bild entstand auf einer Wanderung von Feldberg nach Müllheim. Wie üblich ist es mit meiner Leica M und dem Summicron-M 35 mm aufgenommen. Fast wäre ich an dem Schätzchen vorbei gelaufen, aber dann habe ich es doch noch entdeckt. Keine 10 Meter vom Weg entfernt in der Wiese vergraben. Das gute Stück wartet dort auf bessere Zeiten!

Euer Alex

Jahresende…

Was für ein seltsames Jahr geht jetzt bald zu Ende. Was soll man dazu sagen? Eingesperrt und beschränkt – Spaß und Freude sieht anders aus. Hoffen wir, dass es bald besser wird, diese Zeit schnell an uns vorbeizieht und wir uns wieder frei bewegen können – Freiheit ist doch das höchste Gut.

Euer Alex

Das Bokeh des Summicron-M 35 mm

Ich kämpfe ja schon seit Jahren mit meiner Liebe zum Summicron-M 35 mm. Einmal liebe ich es und einmal mag ich es nicht so wirklich. Meist hadere ich mit dem Bokeh – also dem Teil des Bildes der unscharf abgebildet wird. Im Gegensatz zum Summilux-M 50 mm wird dieser etwas unruhiger und für mich hektischer gezeichnet – das Butterweiche des Lux fehlt. Wäre das Summilux-M 35 mm die Lösung? Meine Meinung dazu habe ich hier schon einmal ausführlich geschildert.

Was denkt ihr? Lux oder Cron?

Euer Alex

Zwei Bilder vom Spätherbst

Hier mal zwei Bilder vom Spätherbst – entstanden vor wenigen Wochen auf einer Wanderung hier in Südbaden. Beide Bilder sind mit der Leica M und dem Summilux-M 50 mm gemacht worden. Ich liebe dieses Objektiv und seine Art Tonwerte zu zeichnen.

Nächste Woche gibt es wieder mal einen spannenden Blick auf das Summicron-M 35 mm.

Euer Alex

Streifen

Streifen am Himmel sind selten geworden – die Flugzeuge sind ja derzeit alle am Boden. Neulich war es aber offensichtlich wieder soweit. Und da wollte wohl jemand über die Leiter am Baum an die Streifen ran.

Euer Alex