Am Ritten

Auf dem Weg zum Lago Maggiore habe ich natürlich bei meinen Eltern in Südtirol Halt gemacht und wir haben eine herrliche Wanderung auf den Ritten unternommen. Von da oben gibt es einen genialen Ausblick auf die Dolomiten (vor allem auf den Schlern) – einfach wunderbar!

Alle Bilder sind mit der Leica M und dem Summicron-M 35 mm entstanden. Die 35 mm Brennweite sind ganz wunderbar geeignet für Landschaftsfotografie. Kurzzeitig hatte ich auch das 21 mm „drauf“, aber dann war einfach zu viel Störendes abgebildet (Strommasten, Häuser, etc.). Auf allen Bildern liegt der Velvia-Filter von Darktable drauf, daher poppen die Farben vielleicht etwas ungewöhnlich stark – in diesem Fall gefällt mir diese Ausarbeitung aber recht gut. Einige der Bilder funktionieren auch in Schwarz-Weiß (vor allem die zwei letzten Fotos) – vielleicht kommt etwas später ein weiterer Beitrag mit SW-Ausarbeitungen.

Euer Alex

3 Gedanken zu „Am Ritten

  1. Martin

    Hallo Alex,

    schöne Aufnahmen, zu denen die erhöhte Sättigung gut passt. Die zweite Aufnahme mit ihren herrlichen Erdtönen im Kontrast zum Grün spricht mich am besten an.

    Ich hoffe, zu zeigst noch einige Aufnahmen vom Lago Maggiore.

    Martin

    Antworten
  2. Rob

    Immer wieder schön anzusehen, kleine Ansammlungen von Häusern in den Bergen.
    Ja, ich weiß das nennt man Dörfer.
    Aber bei so einem Anblick dreht die Fantasie durch.
    Alle Menschen die dort leben sind nett, selbst Tiere kommen auf einen zu und wollen geknuddelt werden.
    Oder sie wollen einen fressen, ich meine natürlich mit einem essen.
    Und die haben bestimmt richtigen Schnee im Winter!
    Schön!
    35mm sind wirklich universal einsetzbar, 28 ist z.B. schon etwas zu weit.
    Ein Tele fürs M-System wäre doch nicht so schlecht, oder?
    Aber wahrscheinlich sehr schwer scharf zu stellen bzw. nur in Verbindung mit Live-View wirklich nutzbar.
    Ich erwähne das weil bei Landschaftsaufnahmen ein Tele, also ein 90er oder ein 135er, noch kompakt genug wäre und einfach eine andere Art von Bildern erlauben würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.