Wintermorgen – Teil 2

Erneut sind wir frühmorgens in den Schnee gefahren. Gleicher Parkplatz, gleicher Wanderweg – nur hat es uns dieses mal etwas weiter hoch in Richtung Belchen gezogen. Das Wetter war zudem ganz anders – Nebel zog über die Hügel und es herrschte ein sehr düsteres Licht. Ich konzentrierte mich dieses mal auf typische Landschaftsszenen – keine Details. Mit dabei wieder meine Leica M mit dem Summicron-M 35 mm. Mache mit dem Objektiv wohl gerade so etwas wie eine Paartherapie 🙂

Ich mag diese Landschaft dort oben sehr. Der Schnee verleiht ihr zudem eine romantische Stimmung. Die Straße aus Bild 1 bildet ein wunderbares Objekt – leider stört das Fahrzeug (das sich einfach nicht wegbewegen wollte) dort etwas. Mein Lieblingsbild ist eindeutig das letzte – der Himmel wurde immer dunkler und es begann leicht zu schneien. Trotzdem wurden die Hügel noch leicht ausgeleuchtet – wunderbar!

Euer Alex

2 Gedanken zu „Wintermorgen – Teil 2

  1. Rob

    Mein Lieblingsbild ist Bild Nummer Drei.
    Das Leuchten des letzten Bild bleibt mir verborgen.
    Ach, wäre ich nur dabei gewesen.
    Also wandere weiter durch den Schnee für uns und monochromisiere deine Umgebung.

    Antworten
  2. Anton Reiterer

    Ja was soll ich sagen ? herrliche Bilder, man kann den Winter nicht besser festhalten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.