Kinder vor der Kamera – Ana #1

Die Leica M ist mit Sicherheit keine prädestinierte Kamera für das Festhalten schneller Bewegungen. Klar, Generationen von Fotografen haben mit dieser Kamera Street Photography betrieben bzw. betreiben dies noch immer. Bewegt sich das Sujet aber sehr schnell, muss man schon einige Tricks anwenden, um auch bei offener Blende den Schärfepunkt perfekt zu treffen. Ähnlich wie die Straßenfotografie ist auch die Sportfotografie … und das Fotografieren von Kindern! Ja, Kinder sind in ihrer Bewegung unberechenbar und eben auch (ab einem gewissen Alter) sehr schnell.

In den letzten Wochen habe ich viel Zeit damit verbracht unsere Tochter Ana zu fotografieren. Ja, sie ist noch sehr klein und auch noch nicht ganz so schnell, aber trotzdem stellt es für mich eine Herausforderung dar, sie gekonnt und auch wirklich scharf ins Bild zu bekommen. Umso zufriedener bin ich mit dem entstandenen Bild. Sanft von der Seite einfallendes Licht, ein fokussierter Blick und eine weit offene Blende. Das Summilux-M 50 mm trägt dann noch eine ganz eigene Bildstimmung bei, die man nur schwer erklären kann. Zusätzlich ein Bokeh zum Niederknien.

Ana. Fotografiert mit Leica M und Summilux-M 50 mm @ f/2.0.

Ana. Fotografiert mit Leica M und Summilux-M 50 mm @ f/2.0.

Klar, noch besser wäre es gewesen, wenn das Ohr nicht leicht angeschnitten ist und am oberen Rand noch etwas mehr Spielraum geblieben wäre. Wenn man nur genug Zeit hätte, bevor sich die Kleine wieder weiter bewegt und das Interesse am Fenster und der Kamera verliert.

LiK

5 Gedanken zu „Kinder vor der Kamera – Ana #1

  1. Toni

    Unvergessene Mommente. Ein Foto kann alles sagen es kommt auf auf den Mann / Frau hinter der Kamera an wie es festgehalten wird. Ich bin begeistert vom Ausdruck des Kindes.

    Antworten
  2. Rob

    Das Portrait ist sehr gut.
    Ich würde daran nichts ändern.
    Es ist gut so wie es ist.
    Eine leichte Imperfektion steigert die Qualität des Bildes.
    Ist wie in der Musik.
    Nichts ist schlimmer als ein perfekter Drum-Computer.

    Antworten
  3. Pingback: Ana #2 | Alexander Reiterer | Fotografie | Blog

  4. Pingback: Verregnete Tage – Ana #3 | Alexander Reiterer | Fotografie | Blog

  5. Pablo

    Ich kann Rob nur zustimmen. Ist ein sehr schönes Portrait geworden. Vor zwei Wochen habe ich selber mal versucht, meinen kleinen Neffen zu fotografieren, und habe mir dabei meine Spiegelreflexkamera mit Autofokus wieder herbei gesehnt 😄
    Bewegte Objekte richtig schön scharf zu erwischen gelingt mir noch nicht so recht, aber ich fotografiere auch erst seit Kurzem mit einer Leica. Habe noch die Hoffnung, dass es besser wird 😃

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.