Geisterstunde…

Manchmal zieht man das Unheimlich an! Auf einer Wanderung, die wir kürzlich hier rund um Müllheim-Feldberg unternommen haben, sind mir nur seltsame und etwas gespenstige Dinge untergekommen. Die Fassade in Feldberg, die Hexe im Nachbardorf und dann der Baum mit aufgestapeltem Holz mitten im Wald.

Unheimlich, aber auch schön. Und irgendwie scheint mich auch Schwarz-Weiß wieder anzuziehen. Mal sehen was die nächsten Wochen so bringen. Alle Bilder wurden mit Leica M und Summilux-M 50 mm gemacht. Das Bild mit der Hexe übrigens direkt durch einen Maschendrahtzaun, sodass nicht wirklich viel Spielraum für eine andere Bildkomposition blieb.

Euer Alex

2 Gedanken zu „Geisterstunde…

  1. Rob

    Alles was aus diesem Fenster gekrochen kommt bewirkt bei mir entweder Schockstarre oder Weglaufreflex!
    Warte mal, eure Gegend ist doch an der Grenze zum Schwarzwald?
    Die Inspirationsquelle der Brüder Grimm!
    Ich hoffe den lebendigen Baum mit seinen toten Brüdern zu umschliessen ist kein typischer Schwarzwaldhumor.
    Unheimlich wird da einem schon etwas, bei Tageslicht kein Problem, aber bei Nacht ….
    Übringens: es gibt sicher einen Grund wieso diese Hexe mit einem Maschendrahtzaun umgeben ist.
    Schon mal was von der slawischen Baba Jaga, u. a. die Hüterin des Todes, gehört?
    Nein?
    Aber fotografiert hast du sie schon!
    Bleib weg von diesem Ort, sonst kommt sie dich noch holen.

    Verdammt gruselige Story diesmal!

    Antworten
    1. lichtknoten Artikelautor

      Hi Rob,

      wir leben nicht nur am Rande des Schwarzwalds sondern mitten drinnen. Ob es bei uns mehr gruselt als anders wo? Keine Ahnung, da muss ich den Geist mal fragen, der in unserem Gartenhüttchen lebt 🙂

      Alex

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.