Zwei Stunden Regensburg

Diese Woche war ich beruflich in Regensburg und hatte tatsächlich Zeit mit meiner Leica zwei Stunden durch die Stadt zu schlendern. Herausgekommen sind ein paar wenige Bilder, welche ich in „hartem“ Schwarz-Weiß ausgearbeitet habe – bewusst! Es war kalt, es war grau und irgendwie ungemütlich, was zu dieser gemütlich-wirkenden Stadt gar nicht zu passen scheint.

Alle Bilder entstanden mit meiner Leica M und dem Summicron-M 35 mm. Ich denke, die Stadt lohnt einen zweiten Besuch – Hauptsache es ist dann wärmer und trockener.

Euer LiK/Alex

{lang: 'de'}

2 Gedanken zu „Zwei Stunden Regensburg

  1. Rob

    Zwei Stunden und drei gute Bilder!
    Ist doch nicht schlecht, oder?
    Die ersten zwei Bilder wären ein super Hintergrund, aber alleine sind sie zu wenig.
    Ab Bild drei wirds gut und Bild fünf ist das Beste!
    Die SW-Bearbeitung ist sehr gut, in allen Bildern.

    Antworten
    1. lichtknoten Artikelautor

      Ja, vor der Wand zu Bild 1 und 2 habe ich lange gewartet, dass eine interessante Person vorbeikommt. Leider nein! Vielleicht das nächste Mal…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.